Zurück in neuem Gewand

Hallo Blog-Welt.

Ich habe es endlich geschafft. Ich bin drin. Ein neues Kapitel der Internetselbstdarstellung ist aufgeschlagen. Die letzte Version meiner Website (v4) wurde nach langer Periode des Nichtaktualisierens schon vor einer ganzen Weile in den wohlverdienten Ruhestand geschickt. Längst Zeit also für einen Neuanfang. Und was wäre da besser geeignet als ein Blog? Alle Welt bloggt. Einer meiner besten Freunde bloggt (und das verdammt gut!). Das kann ich doch auch – oder?

Und um was soll es gehen? Primär um meine zwei liebsten Hobbys: Sport, insbesondere mit dem Rennrad durch die Landschaft kurven, und der Befriedigung meiner Chilisucht.

Auslöser und Inspiration war der Blog meines Mitbewohners und Kumpels Jens, der damit seine Bestrebungen den inneren Schweinehund zu besiegen und ein toller Läufer zu werden dokumentiert und als Motivationstreiber benutzt. Da kann ich mir noch eine Scheibe abschneiden!

Mein RennerWenn ich rückblickend die Radsaison 2009 betrachte wird mir eher schlecht. Von einer Steigerung zum Vorjahr kann keine Rede sein, im Gegenteil. Es waren zwar einige nette und schöne Touren dabei, aber es fehlen immernoch 600km um den Stand von 2008 zu erreichen herrjee. Da ist dringend Handlungsbedarf, mehr Koordination und Disziplin gefragt, damit ich 2010 ein paar mehr meiner gesteckten Ziele erreichen kann. Eine bessere Dokumentation und Planung, garniert mit motivierenden Kommentaren kann da doch ganz hilfreich sein.

HabanerosNeben den sportlichen Aktivitäten möchte ich auch ein wenig meine Chiliaffinität dokumentieren. Mit dem Motto: „Scharfes Essen – Chili in alles“ und der Suche nach günstigen Rohstoffquellen habe ich vor zwei Jahren begonnen selbst einige schmackhafte Sorten dieser heißen Früchte heranzuziehen. Es liegt jetzt also bereits die zweite erfolgreiche Anbausaison hinter mir und der Tiefkühli ist wieder reichlich mit Habaneros gefüllt.

Schließlich sollen auch andere interessante Berichte aus meinem Leben nicht zu kurz kommen. Vorsicht, es ist zu erwarten, daß Rumgejammer und von Frust getriebene Artikel einen nicht zu unterschätzenden Anteil davon einnehmen ^^

Ich habe mich übrigens kürzlich (Ok ich korrigiere, das ist ja auch schon wieder fast drei Monate her) auch mit Twittern anstecken lassen. Coole Sache das Ganze. Musste allerdings schnell feststellen, daß mir die 140 Zeichen manchmal bei weitem nicht genug sind. Schon allein deshalb lohnt sich ein richtiger Blog.

Der erste Schritt ist also getan. Der Blog läuft (Die zig Plugins installieren und das Design hübsch herrichten ist ein nicht zu unterschätzender Akt!). Der erste Artikel soeben veröffentlicht. Jetzt heißt es dranbleiben! Ich freu mich und bin gespannt wie sich das entwickelt.

Beste Grüße aus dem Elb(en)tal, Christian

P.S.: Den ersten Artikel zu verfassen ist garnicht so leicht ^^

2 Kommentare


  1. Moin Christian,

    dann „begrüße“ ich dich hiermit noch einmal in der Blogosphäre. Schön, dass du dabei ist. Sport ist immer gut und Chilis … MJAM!


  2. Jens beflügelt uns alle ^^ ich hätte nicht mal die Geschichte mit der URL gebacken bekommen. :P Viel Erfolg bei deinem Blog und bei den fehlenden KM… Vielleicht trifft man sich mit Jens zusammen ja mal zu nem Läufchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.